"Wir arbeiten an der Verbesserung der Gesundheit von Nierenpatienten weltweit"

UKCRN ID 2542, NCT00125593, EudraCT 2004-001156-37, ISRCTN 54137607

Willkommen zur SHARP-Studie

Nun liegen die Ergebnisse der weltweit größten Untersuchung zu den Vorteilen Cholesterin senkender Medikamente bei Patienten mit Nierenkrankheiten vor.

Die „Studie zum Schutz von Herz und Nieren“ (Study of Heart and Renal Protection, SHARP) hatte zum Ergebnis, dass rund ein Viertel aller Herzinfarkte, Schlaganfälle und chirurgischen Eingriffe zum öffnen verstopfter Arterien bei Patienten mit chronischen Nierenleiden mit einer Kombination aus Ezetimib und Simvastatin zur Senkung der Blutcholesterinwerte vermieden werden können.

Illustration: Röntgenbild Niere

An der SHARP-Studie nahmen knapp 9.500 von 380 Krankenhäusern in 18 Ländern zugewiesene Probanden im Alter von mindestens 40 Jahren mit chronischen Nierenkrankheiten auf freiwilliger Basis teil. Nach dem Zufallsprinzip wurden die Probanden entweder einer Behandlung mit einem Cholesterin senkenden Medikament unterzogen und erhielten durchschnittlich fünf Jahre lang täglich eine Tablette mit 10 mg Ezetimib und 20 mg Simvastatin, oder man gab ihnen ein entsprechendes Placebo.

Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse:

  • Die Langzeitbehandlung mit einer Kombination aus Ezetimib und Simvastatin verminderte das Risiko von Herzinfarkten, Schlaganfällen und chirurgischen Eingriffen zum öffnen verstopfter Arterien um rund ein Viertel bei Patienten mit chronischen Nierenkrankheiten, unabhängig vom Schweregrad der Erkrankung

  • Diese Kombinationstherapie führte zu einer sicheren Verringerung des Risikos und ist unter Umständen besonders geeignet für Patienten mit Nierenkrankheiten, da so das Risiko von Nebenwirkungen, wie sie bei hohen Statindosen auftreten, ausgeschlossen wird.

  • Die tägliche Gabe von 10 mg Ezetimib und 20 mg Simvastatin führte zu einer sicheren, erheblichen Senkung von LDL-Cholesterin („schlechtem Cholesterin“). Diese Kombinationstherapie ist möglicherweise besonders geeignet für Patienten mit Nierenkrankheiten, da so das Risiko von Nebenwirkungen, wie sie bei hohen Statindosen auftreten, ausgeschlossen wird.

University of Oxford logo with link to University website
CTSU logo with link to CTSU website